Disappear @ Edel Extra, Nuremberg [vom 14. bis 18. Februar]

Disappear


287
14. - 18.
Februar
19:00 - 20:00

 Facebook-Veranstaltungen
Edel Extra
Müllnerstr. 22, 90429 Nürnberg
Thematische Gruppenausstellung mit Simone Karl (Hamburg), Mina Reischer (Nürnberg), Alexandre Karaivanov (Paris) und einem besonderen Gast zur Eröffnung.

Some more words

Das Wort disappear enthält das englische Wort appear, das im Deutschen mehrere Funktionen übernehmen kann: auftauchen, erscheinen, wirken, den Anschein haben, auftreten, zum Vorschein kommen, in Erscheinung treten. Sogleich bindet das Wort disappear mehrere Bedeutungsvarianten in sich: verschwinden, verloren gehen, entweichen, erlöschen, schwinden.
Der Betrachtende eines Kunstwerks gerät in Versuchung den Kern eines Werks entschlüsseln zu wollen, den Sinn aufspüren zu wollen. So wie es einst die Kunstkritiker mit EUGÈNE DELACROIX‘ Der Tod des Sardanapal (1827/28) versuchten und mit den Worten „Das Bild ist ein Fehler des Malers“ scheiterten. Seit KAREN BORKS Promotionsschrift Gemalte Leere weiß man, dass die fehlende Bildmitte in DELACROIX‘ Gemälde, die durch Leerstellen und pures Chaos ersetzt wird, den zeitgenössischen Betrachter überfordert haben muss, denn geklärte Sinnabschnitte sind nun ins Wanken geraten und geben ein Schlachtfeld preis, das sich jeder erst einmal neu ordnen und neu bestimmen muss. Delacroix lässt niemanden mehr als Helden in Erscheinung treten, lässt Bildleerstellen zu Denkfeldern werden und entfernt einen vorgefertigten, bestimmten Sinn aus dem Bild. Er erscheint nicht, er entweicht (disappear).
Theoretischen Impuls für die Ausstellung liefert ein Vortrag, den die Kuratorin von Edel Extra 2014 an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg von HANS ZITKO zum Thema Theorien ästhetischer Praxis besucht hat. Der Vortragende misst dem akademisch ausgebildeten Künstler ein besonderes Maß an Werkverständnis und kritischem Urteilsvermögen bei, das Dilettanten vorenthalten sei. ZITKOS Denken lässt sie wagemutig schlussfolgern, dass ein jeder ausgebildeter Künstler mit nahezu berechnendem Kalkül künstlerische Person und künstlerisches Handeln im eigenen Werk zum Ausdruck bringe, sein diesbezügliches Denken in Erscheinung treten ließe. Was hiervon lässt er dann (bewusst) weg? Welche Strategien des Verschwindens, Auslöschens können auf welch unterschiedliche Weise in Kunstwerke eingeführt sein?

Simone Karl, Alexandre Karaivanov, Mina Reischer

Mit den in der Ausstellung vertretenden Künstler*innen wird ein sehr breites formal ästhetisches Repertoire gespielt. Die Fotografin Mina Reischer ist in der Region für ihre Portraitaufnahmen bekannt, steuert jedoch sehr persönliche Selbstbildnisse bei, die weniger Portrait sind. Die in Hamburg/Berlin lebende Simone Karl arbeitet als Grafikerin und Illustratorin. In der Ausstellung werden verschiedene Objekte und Collagen von ihr gezeigt. Der in Nürnberg lebende Franzose Alexandre Karaivanov zeigt eine Fotoserie von Autobahnbrücken. Eine performative Ergänzung rundet die Vernissage ab.

cargocollective.com/minareischer
alexandrekaraivanov.com/
simoneka.com/

Edel Extra – Verein zur Förderung ästhetischer Prozesse e.V.
Der Vorstand: Claudia Holzinger, Raphael Unger, Diana Ruhe; [email protected]
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Nürnberg :

Rock im Park 2018
Rock im Park
Wolke Sieben Open Air 2018
Marienbergpark
HipHop Garden Festival 2018
HipHop Garden Festival
Burger Marathon Nürnberg
Nürnberg, Bayern, Deutschland
Latin airport Festival . Justin Quiles . Grupo Extra y mas LIVE
Flughafenstraße 100, 90411 Nürnberg, Deutschland I Airport Nürnberg
Musik & Picknick in der Ruine #4
Katharinenruine
Gold & Butter Beatgarten
Z-Bau
21. Fränkisches Bierfest im Burggraben
Fränkisches Bierfest Nürnberg Im Burggraben
Aufstieg 1. FC Nürnberg 2018: Hobb etz!
Sportpark Valznerweiher
Blaue Nacht Nürnberg 2017
Nürnberg
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!