Making of … Books @ Diele, Fürth [vom 13. November bis 9. April]

Making of … Books


51
13.
Nov.
 
- 9.
Apr.
19:00 - 21:00

 Facebook-Veranstaltungen
Diele
Nürnberger Str. 3, 90762 Fürth
Bücher entführen uns in fremde Welten und verwandeln unsere Regale in wahre Schatztruhen. Doch wie entsteht ein Buch? Bis es in den Geschäften auftaucht, hat es schon einen langen Entstehungsprozess hinter sich …

Genau dieser Phase ist die Veranstaltungsreihe Making of … Books gewidmet: Sie gewährt einen Einblick in all das, was hinter den Kulissen passiert, bis der Leser das gedruckte Buch in den Händen halten kann. Beleuchtet werden dabei unterschiedliche Genres und die einzelnen Entwicklungsschritte beim Büchermachen werden jeweils genauer unter die Lupe genommen: Wie kommt der Verlag zum Autor? Wer entscheidet, ob aus einem Manuskript ein Buch wird? Was macht ein Lektor? Verleger, Autoren und andere am Entstehungsprozess Beteiligte wie Hersteller, Vertriebs- und Pressemitarbeiter, Grafiker und Fotografen berichten von ihrer Arbeit und beantworten Fragen aus dem Publikum.

Den Auftakt der Reihe macht am 13. November 2017 Patrick Grasser mit seinem neuen Freizeitführer Whiskyland Franken. Im Gespräch mit Lektorin Magdalena Haid macht sich der Autor auf eine Reise durch die Entstehungsgeschichte des Buches. So werden die einzelnen Entwicklungsschritte auf dem Weg zum fertigen Sachbuch besprochen, aber auch auf das spannende Thema »Whiskygenuss in Franken« gehen die Referenten ein. Im Anschluss an das Gespräch findet zusammen mit dem Experten, Andreas Hertl, Leiter der Whiskyakademie Fürth, eine Verkostung verschiedener fränkischer Whiskys statt. Achtung: Beschränkte Teilnehmerzahl. Eintritt: 10 € (inkl. Whiskyverkostung).

Am 11. Dezember 2017 kommen dann gleich drei Autorengenerationen der fränkischen Mundart zu Wort. Klaus Schamberger, Helmut Haberkamm und Matthias Kröner begegnen sich beim adventlich gemütlichen Talk. Zwischen duftenden Erinnerungen und humorvollen Weihnachtsanekdoten soll dabei auch der Frage nachgegangen werden, was einen Publikumsverlag dazu antreibt, Mundartliteratur zu verlegen und wie sich lebendiges mündliches Erbe in Buchform wahren lässt. Denn die lange totgesagte Mundart hat in den letzten Jahren – gerade auch in unserer Region – eine offensichtliche Renaissance erlebt.

Im Januar widmen wir uns dann ganz der Kunst der Fotografie und dem Entstehungsprozess von Kalendern und Bildbänden. Im Gespräch mit Toni Anzenberger und Christina Anzenberger-Fink, Schöpfer des wunderbaren Bildbandes Caffe d'Italia, erhalten die Zuhörer Einblick in Entstehung von Bild- und Fotografiebänden. Denn bei deren Entstehung rücken ganz andere Aspekte in den Vordergrund als bei Romanen und Krimis. Wie finden die Autoren die Orte, an denen Sie fotografieren? Wie reagieren die Menschen, die Sie ablichten, auf ihr Vorhaben? Und wie findet Bildauswahl und Kompilation der Werke statt? Gemeinsam mit Herstellern und Lithografen erläutern sie den langen Weg vom Bild zum Buch oder Fotokalender. Der Themenabend findet am 8. Januar 2018 statt.

Unter dem Motto »Von Anstand und Liebe« steht dann die Veranstaltung am 12. Februar 2018 mit dem erschütternden Bericht Eine Mutter kämpft gegen Hitler. Ein Buch über Irmgard Littens Kampf um das Leben ihres Sohnes, Hans Litten, der Hitler 1931 in den Zeugenstand gerufen hatte und dafür später ins KZ kam, wo er nach langen Jahren der Qual und Folter Selbstmord verübte. Im Gespräch mit Patricia Litten, Enkelin Irmgard Littens und Nichte des verstorbenen Anwalts, begeben wir uns auf persönliche Spurensuche und gehen der wechselhaften Editionsgeschichte des Berichts nach – von der erstmaligen Publikation während des Zweiten Weltkriegs in Paris bis zur Neuauflage 2017 bei ars vivendi.

Am 12. März 2018 können die Zuhörer dann moderne Klassiker wiederentdecken – und zwar mit Robert Schopflochers Erzählungen Eine Kindheit. Mit den Professoren Gunnar Och und Dirk Niefanger geht Lektor Stefan Imhof der Frage auf den Grund, wie es dazu kam Schopflochers Erzählungen (wieder-)aufzulegen. Welche Hürden es zu überwinden galt und nach welchen Kriterien die Texte ausgewählt wurden. Darüber hinaus geben sie einen Eiblick in das Leben und Werk Schopflochers.

Zum Abschluss der Reihe am 9. April 2018 wird es wild! Mit Marion Reinhardts Kochbuch Fränkisch kochen mit wilden Kräutern. Gemeinsam mit Lektorin, Simone Gerlach, beleuchtet die Autorin an diesem Abend die verschiedenen Schritte bei der Entstehung eines Kochbuchs. Wie erfolgt die Themenfindung? Die Rezeptauswahl? Und welche Entscheidungen müssen vor und nach der Produktion getroffen werden? Als besonderes Schmankerl bietet die Autorin im Vorfeld des Abends eine kleine Kräuterführung durch den Fürther Stadtpark an. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Babylon.

Alle Veranstaltungen finden in der Diele im Babylon statt und beginnen regulär um 19 Uhr.

Der Eintritt beträgt jeweils 4 € pro Person.

Tickets gibt es im VVK an der Kinokasse im Babylon.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Nürnberg :

Fifty Shades 3 - Premierenparty im Cinecitta'
CINECITTA' Multiplexkino - Nürnberg
Open Beatz Winter Edition 2018
Arena Nürnberger Versicherung
Marteria • Roswell Tour 2017 • Arena • Nürnberg
Arena Nürnberger Versicherung
Karate Andi · Z-Bau · Nürnberg
Z-Bau
Nachteulen Flohmarkt | Z-Bau - Nürnberg
Z-Bau
ChillOut! CandleLight Schwimmen
Fürthermare
Feine Sahne Fischfilet - Fürth - Stadthalle
Stadthalle Fürth
NASTY Underworld
NASTY
10. Geburtstag Hildes Backwut - Wir rocken Gleißhammer!
Luise - The Cultfactory
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!